MITGLIEDER DER VEREINIGUNG

Aélia assurances


Aélia assurances is a European aviation insurance broker based in Geneva and Paris, that offers operators’ specific aviation insurance coverage, from Business aviation aircraft, to governmental aircraft, helicopters operation as well as wide body airliners (in addition to side aviation risks coverage such as Hangar keeper, airfield liability, Crew and passengers specific coverages, etc.). Aélia assurances was created in 2001 by 2 associates, both aviation sector true professionals. Our team is a gathering of aeronautical and technical expert’s, with a proven aviation insurance knowledge, working together in this field, for some them, for more than 30 years.

Air King Jet


Air King Jet ist seit über fünfzehn Jahren im Auftrag eines grossen in Genf ansässigen Unternehmens tätig. Die Privatgesellschaft mit einer ES-BAO-Zertifizierung und der Bestätigung, die NCC Normen zu erfüllen, arbeitet mit zwei Jets des Typs Bombardier BD-700 Global Express.

Albinati Aeronautics


Albinati Aeronautics wurde 2001 von Stefano Albinati, einem Aviatikexperten, gegründet und ist eines der wenigen Familienunternehmen, die in der Geschäftsluftfahrt tätig sind. Zu seinen Dienstleistungen gehören das Management, der Verkauf und Kauf von Geschäftsflugzeugen, die Überwachung von Wartungsarbeiten und Flüge weltweit im Kundenauftrag auf transparenter und unabhängiger Basis. Das Unternehmen ist in Genf ansässig.

Dasnair


Die Geschäftsluftfahrtgesellschaft Dasnair mit Sitz in Genf ist Inhaberin eines Swiss Aircraft Operator Certificate (AOC) und wurde 2001 gegründet. Als erste Firma überhaupt hat sie eine Dassault Falcon 7X kommerziell eingesetzt hat. Sie betreibt eine Flotte mit den schnellsten und komfortabelsten Jets, die gegenwärtig auf dem Markt sind. Die Mission von Dasnair ist, massgeschneiderte Lösungen anzubieten. Sicherheit, Luxus und ein hervorragender Service in bester Schweizer Qualität.

Geneva Airpark


Geneva Airpark wurde 2009 erstellt um den Bedarf eines gedeckten Parkplatzes für privat und geschäftliche Luftfahrt am Internationalen Flughafen von Genf zu decken. Geneva Airpark betreibt eine 10'000 Quadratmeter grosse Halle die alle Fliegertypen bis auf eine B747 empfangen kann und bietet ebenso eine breite Palette von Dienstleistungen. Um An- und Abreisen völlig selbständig zu verwalten, hat Geneva Airpark auch ihre eigenen 7'000 Quadratmeter Asphalt, nah am terminal C3, mit eigenen Abflug- und Ankunftpositionen.

Global Jet


Global Jet ist ein Business Aviation Unternehmen, das im Jahr 2000 gegründet wurde und dessen Haupttätigkeit Management und Charter von Business Jets ist. In seiner Eigenschaft als Marktführer in diesem Sektor betreibt Global Jet eine Flotte von großer Vielfalt mit mehr als 70 Flugzeugen. Weltweit in zehn Ländern präsent strebt Global Jet weiterhin seine Aktivitäten auszubauen und gleichzeitig die Qualität und Exzellenz der Dienstleistungen zu erhalten.

Jet Aviation


Jet Aviation wurde 1967 in Basel gegründet und ist mit rund 4500 Mitarbeitenden an 25 Flughäfen eine der grössten Business-Aviation-Firmen weltweit. Als Tochtergesellschaft der Gruppe General Dynamics (NSYE: GD) bietet sie verschiedene Dienstleistungen an von Abfertigungsbetrieben für die Geschäftsluftfahrt (FBO) bis zum Flugzeug-, Charterflug- und Personalmanagement. Die europäischen und amerikanischen Divisionen haben eine Flotte von rund 300 Flugzeugen.

MSC Aviation


Die MSC Aviation SA wurde 2005 als Corporate Unternehmen gegründet. Im Fokus ihrer Tätigkeit liegen die Bedürfnisse der Gruppe Mediterranean Shipping Company (www.msc.com). Das Unternehmen, das IS-BAO zertifiziert ist und die NCC-Standards erfüllt, arbeitet mit Jets vom Typ Dassault Falcon. Der Geschäftssitz befindet sich in Genf in den Gebäuden der Tochterfirma Geneva Airpark (www.geneva-airpark.ch).

RUAG


RUAG Holding AG wurde am 1. Januar 1999 gegründet und ist ein Unternehmen, das international in den Bereichen Luft- und Raumfahrt sowie Verteidigung tätig ist. RUAG Aviation Genf ist auf die Dassault Falcon Flugzeugtypen spezialisiert und geniesst einen ausgezeichneten Ruf für Heavy Maintenance. Der Genfer Standort der RUAG ist zugleich auch Service Center für Pilatus PC-12 und Hawker 400. Mit ihrer Service Hotline für Embraer Legacy 600/650, Bombardier Challenger 604/605 und Beechcraft King Air ist zudem bei den unterschiedlichsten Anfragen der Support gewährleistet.

SETE Aviation


SETE Aviation Holding SA is an asset management company providing dedicated aviation services to an International Family Office with numerous clients. For more than 30 years, they have acquired expertise in the procurement and operation of large corporate aircraft and airliners. SETE Aviation owns in partnership with the Geneva International Airport the Business Aviation Terminal C3. The building has full international arrival/departure capability with Customs and Immigration presence. The range of available services makes it the first choice for Corporate and Private Flight Departments.

SwiftCopters


Compagnie aérienne basée sur l’aéroport international de Genève, Swiftcopters est un opérateur historiquement spécialisé et réputé dans le transport haut de gamme et l’exploitation d’hélicoptères monoturbines et biturbines (VFR et IFR). Depuis notre création en 1996, nous avons développé une large expertise et développé des compétences techniques et opérationnelles nous permettant de devenir la première entreprise suisse à opérer dans le secteur offshore hautement spécialisé.

TAG Aviation


Présent en Suisse, au Royaume-Uni et à Malte, TAG Aviation Europe est à la pointe du secteur de l'aviation d'affaires et privée, depuis plus de 50 ans. Forte d’une expertise de plus de 50 ans en gestion d’avion, affrètement de jet privé, maintenance, FBO handling et training, TAG Aviation fait partie des acteurs majeurs de l’industrie. Les stations FBO Handling de TAG Aviation sont régulièrement désignées comme parmi les meilleures d’Europe, grâce à la haute qualité du service offerts aux passagers et aux équipages, dans leurs stations de Genève, Sion, Farnborough et Macao.

Die AGAA in den Medien